Rezensionen




Leigh Bardugo - Grischa - Eisige Wellen

06.01.2014 Testleserin Marie Henckel (15)

Nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen fliehen Alina und Maljen aus Rawka. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte, dass der Dunkle den Kampf auf der Schattenflur überlebt hat. Nun strebt er nach dem Zarenthron. Doch er wird nicht eher ruhen, bis er Alina gefunden hat, denn um unbesiegbar zu werden braucht er sie - ob freiwillig oder nicht.

Wie schon der erste Band sehr gut und noch spannender. Ich bin schon auf den letzten Teil gespannt.





Leigh Bardugo - Grischa - Goldene Flammen

06.01.2014 Testleserin Marie Henckel (15)

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Sie ist heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen. Maljen selbst ist der erfolgreichste Fährtenleser und ein ziemlicher Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch sie weiß gar nicht was sie eigentlich getan hat und bevor allem wie sie es getan hat. Ehe sie sich versieht steht sie plötzlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und was hat es wirklich mit ihm auf sich.

Das Buch ist sehr gut geschrieben und wirklich spannend. Sehr viel Fantasie aber wirklich gut.





Rick Riordan - Die Kane Chroniken- Die rote Pyramide

06.01.2014 Testleserin Marie Henckel (15)

Sadie Carter sieht seit dem Tod ihrer Mutter ihren Vater und ihren älteren Bruder Carter sowieso nur zweimal im Jahr. Als ihr Vater, der berühmte Ägyptologe Julius Kane, die beiden Kinder bei einem seiner Besuche an Heiligabend dann auch noch ins British Museum schleppt, sind beide nicht sonderlich begeistert. Aber ihr Vater will ihnen gar keine verstaubten Sarkophage zeigen - er plant den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch etwas geht schief, und er entlässt alle Götter und wird noch dazu von einem entführt. Nun müssen Sadie und Carter sich zusammentun und es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen.

Das Buch ist wirklich interessant und auch spannend. Es fesselt einen von Beginn an. Die Kapitel sind manchmal aus der Sicht von Sadie andere aber auch aus der Sicht von Carter. Der Autor schreibt auch an einigen Stellen sehr witzig.





Maile Meloy - Elixirium; Das gefährliche Erbe des Apothekers

01.05.2013 Testleserin Marie Henckel (14)

Janie ist 14 Jahre alt und zu ihrem Entsetzten haben ihre Eltern beschlossen von Kalifornien nach London zu ziehen. Sie ist nicht sehr begeistert, doch als sie Benjamin kennen lernt, und sein Vater ihnen auch noch ein geheimnisvolles Buch mit alten alchemistischen Geheimnissen anvertraut, wird Janies Welt auf den Kopf gestellt. Die zwei Jugendlichen stürzen sich Hals über Kopf in ein Abenteuer, in dem sie es mit schlimmen Gegnern auf nehmen müssen.

Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen und es ist von Anfang an lustig und auch spannend geschrieben. Das Buch ist wirklich und ich würde es jedem empfehlen.





Ellen Alpsten- Halva, meine Süße

19.11.2012 Testleserin Marie Henckel (14)

Als Halva Mansouri 8 Jahre alt war, floh ihre Familie aus Teheran nach Deutschland. 10 Jahre später lebt die Familie immer noch glücklich in Deutschland. Halva steht kurz vor ihrem Abschluss und ihr Bruder Mudi hat gerade sein Jurastudium begonnen. Auf einer Party lernt die 18-jährige Kai kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch ihre Familie fängt an die Treffen von ihr und Kai zu verhindern. Halva ist verwirrt und verletzt. Doch dann kommt sie hinter das dunkle Familiengeheimnis. Plötzlich erkennt sie was der hohe Preis für die Flucht aus dem Teheran war..

Das Buch ist wirklich gut geschrieben und man lernt auch über andere Kulturen. Leider hat es ein offenes und trauriges Ende.





Karfunkel-Das Vermächtnis der Steine

08.11.2012 Testleserin Marie Henckel (14)

Als Luca über die Ferien zu seinem Onkel und seiner Tante geschickt wird, ist er nicht sehr begeistert. Doch schnell findet er Freunde und versteht sich auch mit seiner Cousine Emma. Als er das seltsame, schöne Mädchen Livia im Wald trifft, ist er sofort begeistert. Doch plötzlich verschwindet Livia. Vergeblich sucht Luca nach ihr. Das einzige was er findet ist ihre Halskette mit einem rot funkelnden Stein. Noch weiß er nicht, was auf ihn zu kommt. Doch je mehr er nachforscht, desto gefährlicher wird es für ihn. Unversehens gerät er in eine Welt voll Drachen und Elfen, die viele Gefahren mit sich bringt.

Mir hat das Buch gut gefallen, nur fand ich die Geschichte etwas zu kurz.





Michael Römling- Schattenspieler

05.09.2012 Testleserin Marie Henckel (14)

April 1945: Die Rote Armee steht vor den Toren Berlins. In den letzten Kriegstagen wird der jüdische Junge Leo Zeuge eines Mordes. Er freundet sich mit dem Jungen Friedrich an und gemeinsam versuchen sie herauszufinden, warum der Mann ermordet wurde. Schließlich kommen sie drauf, dass es einen Schatz gibt, der irgendwo in Berlin versteckt ist. Und so machen sie sich auf die gefährliche Suche. Doch die Zeit wird knapp, denn die zwei Freunde haben einen mächtigen Gegner im Nacken, der vor nichts zurückschreckt.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, weil man viel über das Ende des Krieges, die Rote Armee und das zerstörte Berlin erfährt. Außerdem ist es sehr spannend.





Mette Jakobsen und Brigitte Jakobeit -Minous Geschichte

05.09.2012 Testleserin Marie Henckel (14)

Minou ist zwölf Jahre alt und lebt mit ihren Eltern auf einer Insel. Doch plötzlich verschwindet ihre Mutter und kommt nicht wieder. Jeder auf der Insel glaubt, dass sie tot ist. Nur Minou ist fest von Gegenteil überzeugt. Deswegen fängt sie an Beweise zu suchen und kommt so der Wahrheit ein Stückchen näher.

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen da es etwas langweilig und seltsam geschrieben ist. Auch die Handlung ist nicht so spannend.





Josephine Angelini- Göttlich verloren

10.06.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Die vermeidlichen Cousins, Helen und Lucas, versuchen vergeblich sich von einander fernzuhalten. Denn ihre Liebe darf nicht sein. Trotzdem fühlen sich Beide zueinander hingezogen. Doch Helen hat noch ganz andere Probleme, denn sie ist die Deszenderin und muss die Scions von den Furien befreien. Also steigt sie Nacht für Nacht allein in die Unterwelt hinab und sucht verzweifelt die Furien. Doch als ihr Orion in der Unterwelt begegnet, scheint sich das Blatt zum Guten zu wenden und gemeinsam versuchen sie die Scions zu befreien. Aber ein Krieg der Götter steht kurz bevor und so müssen sich Helen, Orion und Lucas zusammenschließen um das Ärgste zu verhindern.

Ein wirklich spannender 2. Teil mit einem offenen Ende. Freue mich schon sehr auf den letzten Teil.





Suzanne Collins - Die Tribute von Panem Flammender Zorn

10.06.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Nachdem Katniss von den Rebellen gerettet und nach Distrikt 13 gebracht wurde, ist sie immer noch in Lebensgefahr. Denn sie ist der Spotttölpel, das Symbol des Widerstandes. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta der vom Kapitol gefangen genommen wurde und nun durch Folter gefügig gemacht werden soll. Die Rebellen benutzen Katniss für ihren Plan das Kapitol zu stürzen, ohne dabei auf Verluste zu achten. Doch Katniss will nur eins: Ihre Familie und Freunde retten, und Präsident Snow ein für allemal töten.

Ich fand das Buch lang nicht so gut wie die ersten beiden Teile, da es sehr brutal, grausam und traurig ist. Trotzdem hat es ein einigermaßen gutes Ende.





Erin Hunter - Seekers Die Suche beginnt

15.05.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

In Nordamerika machen sich drei junge Bären auf eine Reise. Die Eisbärin Kallik, hat nach einem Unglück ihre Mutter verloren, und ist nun auf der Suche nach ihrem Bruder. Die Schwarzbärin Lusa bricht, aufgrund eines Versprechens, aus dem Zoo aus und macht sich auf die Suche nach jemandem. Toklo, der Grizzlybär, streunt nachdem ihn seine Mutter verlassen hat umher. Er lässt sich auf die Freundschaft mit Ujurak ein, obwohl der ihm immer wieder neue Rätsel aufgibt.

Am Anfang fand ich das Buch bisschen langweilig doch dann wurde es immer besser. Es ist ganz lustig die Welt aus den Augen eines Bären zu sehen.





Suzanne Collins - Die Tribute von Panem Gefährliche Liebe

15.05.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Nach der Rückkehr in Distrikt 12 werden Katniss und Peeta als glückliches Liebespaar gefeiert. Doch seit sich Katniss dem Kapitol widersetzt hat, ist alles anders. Die Lage verschärft sich immer mehr und in einzelnen Distrikten kommt es zu Aufständen. Die Menschen wehren sich gegen das Kapitol. Doch als Katniss und Peeta wieder in die Arena müssen, zählt für sie nur eins: Peetas Leben zu retten, auch wenn es ihres kosten sollte.

Packender zweiter Teil der Panem- Trilogie. Wirklich spannend bis zum Schluss.





Suzanne Collins - Die Tribute von Panem Tödliche Spiele

18.04.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Nordamerika wurde durch Kriege und Naturkatastrophen zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, das aus 12 Distrikten besteht. Jedes Jahr finden sogenannte Hungerspiele statt. Dabei werden 2 Jugendliche aus jedem Distrikt ausgewählt die dann gegen ihre 23 Gegner in einer Arena kämpfen müssen. Die Regeln sind einfach und grausam: "Töte oder du wirst getötet!" Denn nur einer kann überleben.
Als sich die 16-jährige Katniss freiwillig anstelle ihrer kleinen Schwester meldet, weiß sie nicht, was auf sie zukommt. Und gemeinsam mit dem Jungen Peeta aus ihrem Distrikt, geht sie in die Arena in dem Wissen ihm irgendwann im Kampf gegenüber stehen zu müssen.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich habe es in einem Tag ausgelesen. Man fiebert die ganze Zeit über mit Katniss und Peeta mit und es ist wirklich spannend.





Sara Elfgren/ Mats Strandberg - Zirkel

24. 3. 2012 Testleserin Marie Henckel (13)

6 Mädchen, unterschiedlich wie Tag und Nacht, jede hat eine eigene Gabe und gemeinsam bilden sie den Zirkel. Doch als nacheinander zwei aus ihrer Gemeinschaft ermordet werden, sind sie in Gefahr. Die Mädchen müssen ihre Feindseligkeiten begraben und sich gegenseitig vertrauen und unterstützen. Denn eine böse Macht hat es auf sie und die ganze Welt abgesehen und nur durch ihre Zusammenarbeit kann das Böse aufgehalten werden.

Am Anfang ist das Buch ein wenig brutal doch letztendlich ist es sehr spannend vor allem am Schluss.





John Stephens, Jon Foster und Alexandra Ernst - Emerald

18. 3. 2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Die drei Geschwister Kate Michael und Emma wurden vor Jahren von ihren Eltern getrennt. Sie haben kaum noch Erinnerungen an ihre Eltern und sie wissen nicht einmal ihren richtigen Nachnamen. Doch als sie nach der langjährigen Reise, von einem Waisenhaus zum nächsten, bei dem geheimnisvollen Dr. Pym landen, ahnen sie noch nicht, was sie alles erwartet. Denn ehe sie sich's versehen sind die Kinder mitten in ein Abenteuer um drei geheimnisvolle Bücher verstrickt. Ihre Aufgabe ist es diese Bücher wiederzufinden, wenn sie ihre Eltern je wieder sehen wollen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, aber es hat ein offenes Ende und ich hoffe, dass es noch einen zweiten Teil gibt.





Kristy Spencer/ Tabita Lee Spencer-Dark Angels Summer

9. 3. 2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Die Schwestern Dawna und Indie sind jedes Jahr, 33 Tage lang, gleich alt. In diesen Tagen passieren immer die seltsamsten Dinge. Auch können siegegenseitig ihre Gedanken lesen. Diesen Sommer sind beide 17 Jahre alt und kehren mit ihrer Mutter nach Whistling Wing zurück, wo sie immer in ihrer Kindheit waren. Aber Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder gibt sich als der aus, der er wirklich ist und ein Schwarm schwarzer Vögel, der von Tag zu Tag größer wird, sorgt für Angst und Schrecken. Fast ist es zu spät als Indie und Dawna erkennen, was für ein unglaubliches Opfer sie bringen müssen um Whistling Wing zu retten.

Das Buch ist sehr mystisch und die Kapitel wechseln zwischen der Sicht der beiden Mädchen hin und her. Aber es ist wirklich spannend, vor allem am Ende.




Patrick Ness/ Siobhan Dowd - Sieben Minuten nach Mitternacht

1.2.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet der 13- jährige Connor den Albtraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch dieses Mal klopft ein uraltes und weises Wesen an sein Fenster. Es kennt Connors größte Ängste und Geheimnisse. Von da an kommt das Monster jede Nacht und Conner erkennt, dass es der einzige Freund ist der ihm in dieser schwierigen Zeit zur Seite steht. Denn er stellt sich immer wieder die Frage: Kann er seine Mutter, die er über alles liebt, wirklich gehen lassen?

Das Buch hat mich sehr berührt und es ist wirklich gut geschrieben. Denn diese Frage müssen wir uns alle einmal stellen.




Jana Oliver - Die Dämonenfängerin

17.1.2012 Testleserin Marie Henckel (13)

Die 16-jährige Riley Blackthorne hat es nicht leicht im Leben. Sie ist eine Dämonenfängerin und muss die Welt von der Höllenbrut befreien. Doch als Luzifer seine Zeit gekommen sieht, erhöht er in allen Städten die Dämonen und stellt damit Rileys Leben auf den Kopf. Als sie sich dann auch noch verliebt ist das Chaos perfekt.

Sehr spannender und auch romantischer erster Teil einer fantastischen Serie.




Josephine Angelini- Göttlich verdammt

24.9.2011 Testleserin Marie Henckel - Donnersmarck (13)

Das erste Buch einer packenden Trilogie. Ein 16-jähriges Mädchen hat "göttliche" Fähigkeiten, die sie erst entdeckt, als sie den geheimnisvollen Lucas trifft. Hat ihre Liebe eine Chance oder wird dadurch ein Kampf der Mächte von neuem beginnen?

Hast Du gerne die griechische Mythologie in der Jetztzeit? Dann ist es ein Buch für dich! Es hat mich gleich gefesselt. Spannung und Liebe mit einem offenen Ende. Freu mich schon auf das zweite Buch.